Geschichten aus dem Keller

Dort, wo Geheimnisse schon viel zu lange schlummern.
Hier, wo ich allein bin.
Dort, wo kein Schrei nach außen dringt und kein Licht hineinfällt.
Hier, wo es still und dunkel ist.
Dort ist nichts so, wie es scheint.
Hier, am Ende aller Tränen.
Diese Geschichten führen nicht nur in die Untiefen eines Gebäudes, sondern auch gleichsam in die Abgründe der menschlichen Seele.
Die Schritte.
Doch seien Sie gewarnt: Wenn die Tür erst hinter Ihnen zufällt, gibt es kein Zurück mehr, keinen Weg mehr – außer nach unten.
Das Knarren der Tür.
Steigen Sie mit uns zusammen hinab in Gefilde des Grauens und erleben Sie wahre Gänsehautmomente.
Hilfe!

  • Herausgeberinnen: Werner Graf, Melanie Vogltanz, Jacqueline Mayerhofer
  • Coverursprung: natanaelginting | freepik.com
  • Taschenbuch: 350 Seiten
  • Verlag: ohneohren
  • Erscheinungsdatum: 15. November 2020
  • Sprache: Deutsch
  • Erhältlich: Print 13,49 € | E-Book 2,49 €

Diese 24 Kurzgeschichten sind in der Anthologie vertreten:

  • Dominic Hladek: „Blick ins Dunkel“
  • Caroline Strack: „Neptunstor“
  • Andreas Acker: „Steelrose“
  • Bianca M. Riescher: „Apfelsaft und Himbeergelee“
  • Mora K. Joslyn: „Unten, dahinter oder im Raum dazwischen“
  • Elea Brandt: „Mama“
  • Iva Moor: „Mamas kleiner Helfer“
  • Camilla Sitte: „Todbringer“
  • Daniel Krauser: „Das Ding parterre“
  • Vanessa Kaiser & Thomas Lohwasser: „Erneuerung“
  • Thoran W.: „Puppen“
  • Nora Bendzko: „Püppchen“
  • Tomas Schauermann: „Shoshanna“
  • Faye Hell: „Unser kleines Haus in Texas“
  • Sonja Rüther: „Nachtschicht“
  • Michael Marcus Thurner: „Unten im Keller“
  • Vincent Voss: „Schmerzen wie Bonbons“
  • M. H. Steinmetz: „Die schwarze Spinne“
  • Karin Leroch: „Martins Fluch“
  • Gundel Steigenberger: „Der alte Apfelbaum“
  • Veronika Lackerbauer: „Die weiße Frau“
  • Katrin Biasi: „Gewissensbisse“
  • Andi Zobernig: „Der Gebeine Willen“
  • Alessandra Reß: „Nur noch ein Absatz“