Rückblick 2019

Februar 2019

Seit Februar 2019 bin ich Teil des Nornennetzes, einer Vereinigung von Autorinnen aus allen Bereichen der Phantastik. Das Nornennetz kämpft für die Gleichstellung von Autorinnen und Autoren auf dem (deutschen) Phantastikmarkt, denn noch immer sind beispielsweise die Fantasy-Regale in Buchhandlungen vorwiegend männlich geprägt.
Übrigens: Den Schriftzug auf der Startseite hat Anne Danck, eine der Grafikerinnen im Nornennetz, erstellt. Dankeschön!

März 2019

Meine erste Veröffentlichung! Die Anthologie „Dark Islands“, herausgegeben vom Online-Magazin Geisterspiegel in Zusammenarbeit mit der Romantruhe, erschien zur Leipziger Buchmesse (LBM) 2019. Ich bin mit der Kurzgeschichte „Das Salz in ihrem Herzen“ vertreten. Hier kannst du mehr darüber erfahren.
Außerdem fand im Schreibnacht-Forum ein Schreibwettbewerb statt, den ich dank der Votes der Userinnen und User gewonnen habe. Als Gewinn gab es ein tolles Bücherpaket vom Knaur-Verlag und die Veröffentlichung meiner Kurzgeschichte „Autodorado“ im Schreibnacht-Magazin. Seit Anfang 2020 arbeite ich dort übrigens als Lektorin!

Logo vom Nornennetz
(c) Elenor Avelle, Esther Wagner
Cover der Anthologie "Dark Islands"
(c) Jörg Neidhardt

Juli 2019

In privater Sache: Am 13.07.2019 sagten mein Mann und ich „Ja“! Ein Tag, an den ich mich für den Rest meines Lebens gerne erinnern werde. Vielen Dank an Familie und Freunde, die diesen besonderen Tag mit uns verbracht haben.

August / September 2019

Schon lange wollte ich ein Literaturcamp (kurz Litcamp) besuchen – endlich hat es geklappt. Mit einem Teil der „Brainstormers“ fuhr ich zum Litcamp Hamburg, schlief im vollsten WG-Zimmer der Stadt und traf jede Menge tolle Autorinnen und Autoren. Einige von ihnen sind ein fester Teil meines Autorinnenlebens geworden.
Im September wurde ich außerdem in den Autor:innenpool von 9lesen aufgenommen. Juhu!

Litcamp Hamburg
v. l. n. r.: Jasmin, ich, (c) Francis und Phil - aka "das vollste WG-Zimmer der Stadt" in Hamburg
Litcamp Hamburg und Brainstormers
v. l. n. r.: Phil, Desiree, Frederic, (c) Francis, ich und Heiko beim Litcamp Hamburg

Oktober 2019

Der Oktober … war einfach grandios. Ich fuhr zur Frankfurter Buchmesse und verbrachte dort das Wochenende, traf einen Großteil der „Brainstormers“ und viele wundervolle Schreibmenschen.
Und ich hielt, im Rahmen von 9lesen, meine erste Lesung, zusammen mit acht anderen Autorinnen und Autoren. Rund 60 Zuschauer lauschten unter anderem einem Ausschnitt aus meiner Horror-Kurzgeschichte „Gewissensbisse“. Danke für diese Chance, aus meiner Geschichte zu lesen!

9lesen-Plakat für Frankfurt 2019
Offizielles Plakat von (c) 9lesen in Frankfurt
Katrin Biasi bei 9lesen Frankfurt
Hochkonzentriert! (c) mallefitz